Diese Seite verwendet Cookies.

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und den darin enthaltenen Diensten, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK

Mit unternehmerischem Geschick zum Erfolg

Fasihi GmbH feiert 25-jähriges Firmenjubiläum mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft

Mit einem Festakt hat das Ludwigshafener Software-Unternehmen Fasihi GmbH in der Aula der Hochschule Ludwigshafen das 25-jährige Firmenjubiläum gefeiert. „Die Unternehmensgeschichte der Fasihi GmbH ist ein Beispiel dafür, was zukunftsorientierte Unternehmerinnen und Unternehmer erreichen und leisten können", sagte die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke.

Ein dickes Lob gab es auch in einem per E-Mail übermittelten Grußwort des Vorstandsvorsitzenden der BASF SE, Dr. Kurt Bock: „Herzlichen Dank für die Einladung zu Ihrem 25-jährigen Firmenjubiläum am 25. Juni 2015 – und an dieser Stelle meine Glückwunsche zu der außerordentlichen Leistung, die Fasihi GmbH zu dem gemacht zu haben, was sie heute ist: ein anerkannter Anbieter anspruchsvoller Web-Lösungen. In den über 20 Jahren haben die Fasihi GmbH und die BASF eng zusammengearbeitet. Sie schreiben, dass unsere hohen Anforderungen ein Ansporn für Ihr Unternehmen sind, immer auf dem aktuellen Stand der IT-Entwicklung zu sein und dies wesentlich zu Ihrem Erfolg beiträgt. Ich kann dieses Lob nur zurückgeben. Ich wünsche Ihnen ein schönes Fest mit anregenden Gesprächen.“

In der von Markus Hoffmann, Chefredakteur des Rhein-Neckar-Fernsehens (RNF), moderierten und dem preisgekrönten Ludwigshafener Nachwuchsviolinisten Marc Lohse musikalisch umrahmten Feier wurde die Entwicklung der Fasihi GmbH von zahlreichen Rednern gewürdigt. Ministerin Lemke ging auf den Werdegang von Geschäftsführer Saeid Fasihi ein, der vor 29 Jahren als politischer Flüchtling aus dem Iran nach Deutschland gekommen war: "Das ist auch ein Beispiel dafür, welche Rolle heute schon Menschen in unserer Wirtschaft spielen, die aus anderen Ländern kommen. Und sie ist ein Beispiel dafür, dass Mitwirken in Wirtschaft und Gesellschaft der beste Weg zur Integration ist.“ Und weiter: "Ihr Märchen zeigt, was für andere auch möglich ist und was wir als Regierung auch weiterhin möglich machen wollen."

Glückwünsche im Namen der pfälzischen Wirtschaft überbrachte der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Pfalz (IHK), Dr. Rüdiger Beyer. Die Fasihi GmbH verkörpere alle wichtigen Eigenschaften, die ein mittelständisches und innovatives Unternehmen für den Erfolg brauche. Und das sei auch der Grund dafür, dass die Firma heute zu den Top-Unternehmen in Rheinland-Pfalz und ganz Deutschland gehöre. Dies sei auch durch den Gewinn des Innovationspreises Rheinland-Pfalz und den Großen Preis 2014 offiziell dokumentiert worden. Als Anerkennung erhielt Saeid Fasihi aus den Händen von Beyer die Ehrenurkunde der IHK Pfalz.

Leuchtendes Beispiel für den Mittelstand

Petra Tröger, Geschäftsführerin der Oskar-Patzelt-Stiftung, die jedes Jahr den Großen Preis des Mittelstandes verleiht, sparte nicht mit Lobesworten für Saeid Fasihi: "Es ist einfach toll, wie Sie mit Ihren Mitarbeitern umgehen. Da dies auch ein Kriterium für die Vergabe des Preises ist, haben wir das natürlich im Vorfeld recherchiert. Denn wir zeichnen nicht nur die Firma aus, sondern auch die Mitarbeiter." Tröger verband ihre Glückwünsche mit der Hoffnung, dass die Firma so weitermache "und dass die Mitarbeiter gemeinsam mit Ihnen weiterhin in einem phantastischen Unternehmen arbeiten werden".

"Megatrends und die Zukunft der IT", lautete ein Vortrag von Dr. Klaus Heinzelbecker, Unternehmensberater, Hochschulreferent und früherer Direktor der Strategischen Planung der BASF SE. Heinzelbecker zeichnete ein Zukunftsbild, das von starken Veränderungen durch neue Formen von Cyberwar und Hacker-Angriffen auf Wirtschaft und Politik geprägt sein werde. Darauf müsse sich die IT einstellen, wenn sie in der Zukunft bestehen wolle. Die Fasihi GmbH liege mit ihrer preisgekrönten Lösung für Verschlüsselung und Klassifizierung voll im Trend. Anlässlich eines ständig fortschreitenden Energieverbrauchs werde Green IT eine immer größere Rolle spielen. Außerdem werde der Kampf um die besten Mitarbeiter zunehmen - und Nachwuchsmängel in der IT gebe es schon heute. Hier müsse sich die IT-Branche auf die veränderten Anforderungen von Arbeitnehmern der "Generation Y" einstellen. Dazu kämen als weitere Herausforderungen der Zukunft, sich verändernde Geschäftsprozesse mit branchenübergreifenden IT-Plattformen.

Zufriedene Kunden sichern die Zukunft

Rolf Lutzer, Leiter Projektmanagement der Fasihi GmbH, erklärte den Gästen auf leicht verständliche Weise, wer das Unternehmen überhaupt ist und was es macht. Begriffe wie Portaltechnologie und was es damit auf sich hat, wurden von ihm erläutert. Beispielsweise zeigte er auf, wie verschiedene Informationen auf verschiedenen Wegen zum richtigen Zeitpunkt zum richtigen Mitarbeiter kommen. "Das kann unser Hauptprodukt, das Fasihi Enterprise Portal. Es ist ein digitaler Arbeitsplatz."

Geschäftsführer Saeid Fasihi bedankte sich bei den Rednern, seinen Gästen und nicht zuletzt bei seiner Frau Andrea, ohne deren großes Verständnis für seine Arbeit der Erfolg des Unternehmens "nicht möglich gewesen wäre". "Aus der Vergangenheit habe ich gelernt, dass sie das Licht auf dem Weg in die Zukunft ist. Wir haben es in den letzten sieben Jahren geschafft, unseren Umsatz und die Zahl der Mitarbeiter zu verdoppeln sowie unsere Bilanzsumme zu verdreifachen, ohne einen einzigen Euro Schulden zu machen. Heute stehen wir mit einem kompetenten Team und einem vielseitigen Produkt hervorragend da. Zahlreiche zufriedene Kunden sichern unsere Zukunft.

Fasihi kündigte an, dass sein Unternehmen auch in Zukunft auf Wachstumskurs bleiben wolle. Kooperationen mit Hochschulen wie der Hochschule Ludwigshafen sowie ein Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer-Institut seien in nächster Zeit geplant. Außerdem werde es in der neu gegründeten "Fasihi Academy" ein großes Angebot an fachspezifischen Veranstaltungen, Schulungen, Seminaren und Workshops aus den Bereichen Informationstechnologie und Unternehmensorganisation geben. Und schließlich werde das Unternehmen gemeinsam mit einem amerikanischen Partner auf dem Gebiet der Geo-Informationen tätig werden.

"Fabelhafter Gruß"

Das Schlusswort gehörte einer Kundin, die wegen einer Dienstreise nicht kommen konnte und deswegen einen "fabelhaften Gruß" an Saeid Fasihi übermittelte. Elisabeth Schick, Senior Vice President und Leiterin der Unternehmenskommunikation der BASF, schrieb in einem Grußwort: "Die Zusammenarbeit zwischen Ihrem Unternehmen und der BASF reicht lange zurück. Als 'Internet' und 'E-Mail' für viele noch Fremdwörter waren, haben Sie uns geholfen, das Fundament für unsere interne Online-Kommunikation zu legen. Auch heute arbeiten wir gemeinsam an Kommunikationsprojekten - zum Beispiel in Zusammenhang mit unserem eigenen Firmenjubiläum. Im Namen der BASF wünsche ich Ihnen alles Gute und viele weitere erfolgreiche Jahre für Sie und Ihr Unternehmen."

Link zu Pressemitteilung des Ministeriums: Frau Lemke gratuliert Unternehmer Saeid Fasihi. Link zum Schaufenster-Beitrag RNF: Fasihi GmbH feiert Jubiläum.

Mehr zur Erfolgsgeschichte der Fasihi GmbH erfahren Sie hier

 

Autor:
Publiziert: 26.06.2015
Zurück  

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Lösungen oder Veranstaltungen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Sie erreichen uns unter:
+49 (0)621 - 5200 78-0 
oder info@fasihi.net
oder über unser Kontaktformular!

Folgen Sie uns
 

Facebook Twitter

Xing

Anmeldung